Clankodex

 

 

Der Clankodex der Certified Legion of Unified Brothers, folgend kurz C.L.U.B. genannt, beschreibt das Regelwerk des Clans, nach welchem sich jede Person innerhalb und außerhalb des Einflussbereiches der C.L.U.B. zu richten hat. Definitionen für Personen innerhalb und außerhalb des Einflussbereiches der C.L.U.B. wird in § 9. beschrieben. Der Clankodex beschreibt im Großen und Ganzen die allgemeinen Richtlinien und Verhaltensprinzipien die vorherrschen müssen, damit es in unserer Spielegemeinschaft zu einem gepflegten, friedlichen und spaßbringenden Umgang führen kann. Es wird ausdrücklich hingewiesen, dass sich jedes Mitglied und jeder Anwerber den Clankodex genauestens durchzulesen hat und bei Verstoß oder contra-codexlichen Verhalten mit den vollen Konsequenzen zu rechnen hat.

 

§ 1. - Rangsystem

Alle Mitglieder der C.L.U.B. sind einem festen Rangsystem zugeordnet. Dabei nimmt die Clanführung die Spitze des Rangsystems ein und führt bzw. leitet den Clan. Vollwertige Mitglieder (Full-Member) der C.L.U.B., unabhängig davon, ob sie/er Mitglied eines Squads ist oder ein gesondertes Amt inne hat, gehören zum Kern der Spielegemeinschaft . Trial-Member steigen in den Rang eines vollwertigen Mitglieds auf, wenn sie die Probezeit überstanden haben. Bis zum Zeitpunkt der Beförderung, sind Sie vollwertigen Mitgliedern des Clans, die bis auf ihre Entscheidungskraft bei wichtigen Versammlungen der Certified Legion of Unified Brothers, ebenbürtig.

§ 1.1. - Entscheidungsträger

Grundsätzlich stehen die/der Clanleader bzw. Co-Leader an der Spitze der Mitgliederstruktur und fungieren als finales und unabhängiges Organ in der Spielegemeinschaft. Entscheidungen, Regelungen, Regeländerungen, Clanausschlüsse, Homepageänderungen, etc. und allgemeine Entscheidungen, die die Spielegemeinschaft, das Clanklima oder direkt bzw. indirekt die Certified Legion of Unified Brothers betreffen, werden von der Clanführung getroffen und sind von der gesamten Memberschaft zu akzeptieren. Die Clanführung ist zum Schutz der Mitglieder der Certified Legion of Unified Brothers verpflichtet und ergreift idR nicht die alleinige Verantwortung für schwerwiegende Entscheidung, die die gesamte Spielegemeinschaft betreffen könnten. Nichts desto Trotz ist diese Wahl der kollektiven Meinung zum finalen Entscheidungsbildung nicht binden oder verpflichtend für die Clanführung der Certified Legion of Unified Brothers.

§ 1.2. - Ränge & Ämter

Auflistung der Ränge & Ämter bei der Certified Legion of Unified Brothers:

Clanleader - Führungsetage von C.L.U.B.
Co-Leader - Führungsetage von C.L.U.B.
Ehren-Mitglied - Ehrenrang innerhalb der C.L.U.B.
Mitglied - Kern-Memberschaft der C.L.U.B.
Trial-Mitglied - Anwerber mit Probezeit
__________________
Team Captain - Führungsperson im jeweiligen Gaming Bereich von C.L.U.B.
CTO - Clanwar Tactic Operator, Global-Taktische Führung auf Team Ebene für Clankriege in COD:AW

 

§ 2. - Verhalten & Auftreten der Clanmitglieder

Jedem Mitglied der C.L.U.B. sollte zu jedem Zeitpunkt bewusst sein, dass er/sie ab dem Zeitpunkt der Aufnahme in den Reihen der C.L.U.B. die C.L.U.B. repräsentiert. Diese Tatsache ist völlig Zeit- und Ortsunabhängig! Daher wird jedem Mitglied der C.L.U.B. geraten, eine respektvolle, höfliche und niveauvolle Umgangsform an den Tag zu legen. Wer die Prinzipien und den Namen der C.L.U.B. auf irgendeine negative Art und Weise besudelt, muss mit den Konsequenzen rechnen!

§ 2.1. - Clantag

Jedes Mitglied der C.L.U.B. ist dazu verpflichtet, sich im Spiel (COD:AW, CS:GO, GTA V, SGR, BF4 DA:I usw.), auf der Steam Plattform und auf der Origin Plattform mit unserem Clantag  " C.L.U.B. | "  erkenntlich zu machen. Sollte dieser Clantag aufgrund von inkompatiblen Sonderzeichen nicht möglich sein, reicht es, wenn die Clanzugehörigkeit auf irgendeine Weise erkennbar ist. Im Zweifelsfall immer mit der Clanführung Rücksprache halten, falls es zu irgendwelchen Sonderregelungen kommen könnte.

§ 2.1.1 - Clantag im Spiel CS:GO

Jedes Mitglied der C.L.U.B., welches das Spiel Counterstrike: Global Offensive aktiv in der Certified Legion of Unified Brothers spielt, muss anstatt des allgemeinen "C.L.U.B. |" Clantags in Steam, das Sonderzeichen © in seinem Namen tragen. Da es aufgrund der doppelten Namensgebung ingame technisch nicht möglich ist, sowohl im Spiel, als auch im Benutzernamen von Steam den Clantag tragen zu können, wird so die Clanzugehörigkeit sichergestellt. Dies betrifft ausschließlich die aktiv spielenden CS:GO Spieler des Clans und ist nicht als allgemeine Regelung zu verstehen (Siehe dazu § 2.1.) . Das Tragen bzw. Benutzen des Standart-Clantags ist nach wie vor jedem C.L.U.B. Mitglied im CS:GO Sektor gestattet.

§ 2.2 - Sittenwidrigkeit

Wird ein Clanmitglied der Sittenwidrigkeit einem anderem Clanmitglied oder Nicht-Clanmitglied auffällig, so kann dies je nach Schwere des Verstoßes mit einer Verwarnung oder dem sofortigen Ausschluss aus den Reihen der C.L.U.B. gleich kommen. Die Bewertung und Einschätzung der Sanktion übernimmt die Clanführung allein und/oder in Kooperation mit der/mit den betroffenen Personen.

§ 2.3 - COD:AW Clanemblem (InGame)

Jedes Mitglied der C.L.U.B., welches uns aktiv im Spiel Call of Duty: Advanced Warfare repräsentiert, ist dazu verpflichtet, in seinem COD:AW Emblem den Schriftzug C.L.U.B. einzuarbeiten. Die Stilrichtung des Emblems ist Jedem selbst überlassen und soll die künstlerische Freiheit nicht eingrenzen. Es wird jedoch erwartet, dass die Mitglieder keine über-vulgären, obszönen oder rassistischen Inhalte mit ihrem Emblem symbolisieren.

§ 2.4 - Kontraproduktive Aktionen gegen C.L.U.B.

Während eines Clanevents/Turniers/PCWs etc., in den von C.L.U.B. als aktiv gespielt eingestuften Spielen, ist es allen Clanmitgliedern verboten, kontraproduktive Aktionen gegen das eigene Team, Clanmitgliedern oder C.L.U.B. als Clan im Ganzen, durchzuführen. Dazu zählt u. A. das absichtliche Wechseln in das gegnerische Team, mutwillig durchgeführte Teamkills, Behinderung des Spielprozesses durch Blocken, Manipulation etc. usw. . Jede mögliche Art des kontraproduktiven Verhaltens aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, deshalb: Nachdenken, Hirn einschalten und vernunftbegabt handeln!

 

§ 3. - Fair Play Rule (kurz: FPR)

Als die FPR definieren wir das ordnungsgemäße und faire Spielen von jeglichen Online Multiplayer Games in den Reihen der C.L.U.B. . Wir benutzen keine Cheats, lehnen die Nutzung von Bugs, Glitches, Exploits etc. für einen unfairen Vorteil im Spiel Geschehen ab und fördern damit den fairen Sportsgeist beim Spielen und Konkurrieren zwischen den Spielern auf einer Spieleplattform (Server, Realm, Lobby etc.). Wir betonen, dass damit nicht die Aktivitäten in Offline oder Einzelspieler-Spielen abgedeckt werden kann. Wer sich selbst betrügen möchte, dem ist diese Entscheidung selbst überlassen. Online bleiben wir, die Certified Legion of Unified Brothers, sauber und gehen stets mit gutem Vorbild voran!

§ 3.1 - Cheating

Wird ein Mitglied der C.L.U.B. des Cheatens überführt, führt dies zum sofortigen Ausschluss aus dem Clan und dem Einflussgebiet der C.L.U.B. Spielegemeinschaft.

§ 3.2 - Bug Using, Glitching und Ähnliches

Wird ein Mitglied der C.L.U.B. des Bug Usings, Glitchings etc. und/oder allg. dem Missbrauch der Fairplay Rule überführt, führt dies zu einer Verwarnung oder dem Rauswurf aus der Spielegemeinschaft. Die Höhe der Sanktion wird individuell von der Clanführung beschlossen und beurteilt.

 

§ 4. - Aktivität & Informationsrecht

Jedes Mitglied der C.L.U.B. ist dazu verpflichtet, sich mindestens einmal wöchentlich auf der Homepage umzuschauen und den Teamspeak 3 Server zu besuchen. Ein regelmäßiger Besuch unsere Clanhomepage und Teamspeak 3 Servers ist daher für jedes Mitglied von eigenem Interesse und symbolisiert ein zu erwartendes Engagement und Interesse der Spielegemeinschaft gegenüber. Dadurch wird gewährleistet, dass die Clanführung weiß, dass das Mitglied noch am Leben ist und man selbst sich auf den aktuellsten Wissenstands setzen kannst. Sollte ein Mitglied aufgrund irgendwelcher Umstände (Urlaub, Krankheit, Arbeit etc.) diesen wöchentlichen Rhythmus nicht einhalten können, so hat er/sie dies so schnell wie möglich der Clanführung zu melden. Jedes Mitglied der Certified Legion of Unified Brothers ist dazu verpflichtet, sich bezüglich neuer Regelungen, sowohl Intern als auch Extern, auf dem aktuellsten Stand zu setzten. Änderungen am Clankodex, ob geringfügig oder weiträumig, müssen veröffentlicht und Allen Mitgliedern der C.L.U.B. vorgelegt werden. Die Clanführung ist dazu verpflichtet, den Mitgliedern eine 2 wöchige Eingewöhnungszeit einzuräumen, sich an die Änderungen zu gewöhnen und sich anzupassen.

§ 4.1 - Pflichtveranstaltungen

Folgende Veranstaltungen zählen, im Einflussbereich der C.L.U.B., als Pflichtveranstaltungen: Clanabende (Teamspeak 3), COD:AW Clanwars (Diamant Division)
Folgend sind alle Mitglieder der Certified Legion of Unified Brothers dazu verpflichtet, bei den oben genannten Veranstaltungen zu erscheinen. Sollte ein Mitglied dieser Pflicht nicht nachkommen können, so kann sich Dieser/Diese jederzeit ohne Angaben von Gründen bei der Clanführung abmelden. Ein unentschuldigtes Fernbleiben von den oben genannten Pflichtveranstaltungen wird Verwarnt und beim Wiederholungsfall ggf. mit dem Rauswurf aus der C.L.U.B. geahndet.

§ 4.2 - Vorbereitungszeit für Clankriege (COD:AW)

Jedes C.L.U.B. Mitglied, welches sich für ein Gaming Clanevent im Spiel Call of Duty: Advanced Warfare angemeldet hat, ist dazu verpflichtet, mindestens 45 Minuten vor Beginn des eigentlichen Events auf unserem hauseigenen Teamspeak 3 Server zu erscheinen oder sich bei seinem Team oder dem Team verantwortlichen Team Captain zu melden. Jeder Mitspieler muss sich eine gewisse Vorbereitungszeit einräumen um sich selbst und das Team optimal auf das anstehende Event vorzubereiten. Eine vorherige Abmeldung des Teilnehmers vom Clanevent ist von dieser Regelung nicht betroffen. Ist die zeitliche Frist von 45 Minuten vom Teilnehmer nicht einzuhalten, so hat dieser sich über die vorhandenen Kommunikationskanäle zeitnah (WhatsApp, Homepage, Kontaktformular, Handy Anruf, EMail, Postkutsche...) primär bei seinem Team oder dem Team Captain, sekundär bei der Clanführung zu melden.

§ 5. - Fremdmitgliedschaft

Jedem eingetragenen Mitglied der C.L.U.B. ist es untersagt, gleichzeitig zu der aktiven Mitgliedschaft in der C.L.U.B. eine weitere Mitgliedschaft in einem fremden Clan zu unterhalten. Dazu zählen auch Mitgliedschaften in fremden Clans, die durch aus völlig unterschiedliche oder andere Spiele spielen, als diese, die in der C.L.U.B. angeboten werden. Die Gruppenbildungen kleinerer Gemeinschaften, die keiner gemeinsamen Sache dienen sondern zweckentfremdet, temporär ein Ziel verfolgen und sich nicht mit dem Einflussbereich laut § 9. der C.L.U.B. überschneiden, sind erlaubt, sofern die Clanführung darüber informiert wurde und jene Aktivität nicht zu Ungunsten von C.L.U.B. fällt.

 

§ 6. - Clangebühr

Die C.L.U.B. erhebt keinerlei Clangebühren gegenüber irgendeinem aktuellen oder zukünftigen Mitglied der C.L.U.B. . Das ist so und wird auch so bleiben! Punkt! Für detaillierte Regelungen und Bestimmungen bzgl. Clanspenden in Form von Geld oder Ressourcen, schaut euch bitte Folgeparagraphen an.

§ 6.1. - Spenden (Geld und/oder Ressourcen)

Jedes Mitglied der C.L.U.B. hat die Möglichkeit nach eigenem Wunsch und Ermessen, seinen Beitrag für die Spielegemeinschaft zu leisten und sich an den laufenden Kosten zu beteiligen. Diese Kostenbeteiligung ist freiwillig und untersteht keinem Zwang. Die Dauer und Höhe der Kostenbeteiligung wählt das Mitglied selbst. Eine Erschleichung von Diensten oder Vorteilnahme durch finanzielle Unterstützung des Clans wird nicht akzeptiert und toleriert und führt unter Umständen zum Ausschluss aus den Reihen der C.L.U.B. .

§ 6.2. - Bereitstellen privater Ressourcen

Die Bereitstellung bzw. zur Verfügung stellende Leistung von privat erworbener Ressourcen z.B. Game-Server, Webserver, Domains etc. durch ein Mitglied geschieht auf freiwilliger Basis. Eine Nutzung dieser Service- bzw. Dienstleistungen müssen im Interesse und Einklang der C.L.U.B. und der Clanführung stehen und können seitens des Dienstleisters, als auch der Clanführung, jederzeit beendet werden.

 

§ 7. - Aufnahmekriterien für Anwerber

Jede potentielle Person, die Mitglied von C.L.U.B. werden möchte, muss das 18 Lebensjahr überschritten haben, im Besitz eines funktionsfähigen Headset oder Mikrofon inklusive Teamspeak 3 Clients sein, darf in seinem aktuell, genutzten Steam Account keinen VAC Ausschluss vorweisen und sollte selbstverständlich die gleichen Interessen der Spielegemeinschaft teilen, was die Wahl der Spiele betrifft, die er oder sie zukünftig gemeinsam mit uns spielen möchte. Sollte diese Person über die oben genannten Dinge verfügen bzw. Voraussetzungen erfüllen, so kann Dieser/Diese das Join Us Formular ausfüllen und eine Trial-Mitgliedschaft bei der C.L.U.B. beantragen. Eine sichere Aufnahme in den Clan ist mit dem erfolgreichen Absenden des JoinUs-Formulars nicht gewährleistet!

§ 7.1. - Vorheriger VAC-Ban (Accountbelastung durch VAC Ausschluss bei Zweit-Account)

Die Certified Legion of Unified Brothers nimmt sich das Recht vor, Account und Werdegang des Anwerbers zu überprüfen. Sollten im Zuge der Recherche zum Vorschein kommen, dass der Anwerber bereits min. zwei nachweisbare VAC Banns aufweist, wird ihm die Trial-Mitgliedschaft bei C.L.U.B. verweigert. Das Vorhandensein eines einzelnen VAC Banns kann durch einen Neubeginn mit einem neuen Account verschmerzt werden. Sollte also beispielsweise ein Anwerber bereits einen VAC Bann auf seinem Account verzeichnet haben, kann er mit diesem, aktiv genutzten Account nicht Mitglied der C.L.U.B. werden. Ein neuer Account kann zum Beantragen der Trial-Mitgliedschaft zugelassen werden. Die Clanführung behält sich das Recht vor, selbst einen Anwerber mit vergangenem VAC Bann und einem neuen Account die Trial-Mitgliedschaft bei C.L.U.B. zu verweigern.

 

§ 8. - Verschwiegenheit

Jedes aktuelle und zukünftige Mitglied der Certified Legion of Unified Brothers wird dazu angehalten, Interna bzgl. der C.L.U.B. zum Beispiel Taktiken, Clanbesprechungen, Finanzen, Memberentscheide etc. diskret zu behandeln. Es muss nicht im voraus explizit darauf hingewiesen werden, dass die von C.L.U.B. Mitgliedern erhaltene Informationen innerhalb des Einflussgebietes der C.L.U.B., vertrauenswürdig oder diskret zu behandeln sind. Grundsätzlich gilt eine Verschwiegenheit für sämtliche Informationen, die die C.L.U.B. betrifft und im Einflussbereich der C.L.U.B. weitergegeben werden. Was im C.L.U.B. passiert, bleibt im C.L.U.B. ! Sollte ein Mitglied die Reihen der C.L.U.B. verlassen, so werden derjenigen Person sämtliche Zugänge zu C.L.U.B. Interna und Informationen gesperrt. Eine Weitergabe von bereits erhaltenen Informationen kann nicht zu 100 % verhindert werden, es wäre jedoch im Interesse beider Parteien, wenn die ausgetretene Person des Anstandes willen nicht gleich den nächsten Waschsalon aufsuchen würde.

 

§ 9. - Einflussbereich von C.L.U.B.

Als den Einflussbereich von C.L.U.B. definieren wir die Orte, physisch und virtuell, an denen sich Mitglieder von C.L.U.B. kontinuierlich oder temporär aufhalten. Beispiele: Teamspeak 3 Server (Hauseigener, fremder Clan etc.), Website, Gaming Server etc. . Die oben genannten Regeln & Paragraphen beziehen sich immer auf den Einflussbereich der C.L.U.B. und stellen somit sicher, dass Mitglieder des Clans innerhalb dieses "Raumes" die Interessen des Clans in vorbildlicher und gebührender Form vertreten.

 

§ 10. - Salvatorische Klausel & Änderungen im Codex

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Codex unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt davon die Wirksamkeit des Codex im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der kollegialen Zielsetzung am nächsten kommen. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Codex nachträglich als lückenhaft erweisen sollte. Änderungen im Codex müssen in der Clanführung besprochen und einstimmig abgesegnet werden. Die Memberschaft muss über Änderungen im Codex informiert werden. Eine zweiwöchige Eingewöhnungszeit werden den Clanmitglieder der Certified Legion of Unified Brothers vorgelegt, bevor regelwidriges Verhalten mit voller Härte bestraft werden darf.

 

 

Stand: 27.04.2015
gez.: Clanführung der Certified Legion of Unified Brothers
namentlich Black und Solitec